Margeriten Pflege richtig gemacht

Die Margeriten (Leucanthemum) gehören zu einer Pflanzengattung in der Familie der Korbblüter (Asteraceae). Derzeit umfasst diese Pflanzengattung 42 unterschiedliche Arten. Die Margeriten sind an den weißen Zungen und gelben Röhrenblüten zu erkennen. Die Margeriten sind dabei in ganz Europa verbreitet. So sind sie in der freien Natur durchaus auf Wiesen und an Waldrändern zu finden. In Deutschland kann man die Pflanzen vor allem von Frühjahr bis Herbst auf Balkonen und Gärten bewundern. Dabei kommen Sie besonders schön als Beet- und Kübelpflanzen zur Geltung. Grundsätzlich sind Margeriten relativ pflegeleicht. Dennoch möchten wir Ihnen im Folgenden ein paar Tipps geben wie Sie ihre Margeriten richtig pflegen.


Der richtige Standort für ihre Margeriten

Die Margeriten sind Pflanzen die hauptsächlich im Freien gehalten werden. Hierzu können Sie die Margeriten prima in einem Pflanzenkübel einsetzen. In ihrem Garten können die Margeriten ebenfalls in Kübeln aber auch in einem Blumenbeet gepflanzt werden. Achten Sie darauf die Margeriten an einen sonnigen Standort mit viel Licht zu stellen. Allerdings sollte dabei beachtet werden die Pflanzen ein wenig vor Wind und Wetter zu schützen, da sie hierfür sehr empfindlich sind. Pflanzen Sie ihre Margeriten am besten erst dann in ihrem Garten eine, wenn der Boden keinen Frost mehr hat. Die beste Zeit für Margeriten ist von Mai bis Oktober. Sollten Sie ihre Margeriten im Inneren haben dann wählen Sie einen hellen Standort in der Wohnung. Margeriten in Kübeln sollte sie zudem auch erst im Frühjahr ins Freie stellen oder holen sie die Kübel über Nacht, wenn es noch kalt sein sollte rein. Ein guter Platz für Margeriten ist auch immer wieder der eigene Wintergarten. Dieser bieten genug Licht und schützt trotzdem gleichzeitig vor zu niedrigen Temperaturen.

 

Welche Erde benötige ich für meine Margeriten?

Die Margeriten bevorzugen als Erde gerne ein wenig Torf oder herkömmliche Blumenerde. Je nach Lust und Laune können Sie natürlich auch ein wenig Kompost unter die Gartenerde mischen.

 

Wie oft muss ich meine Margeriten gießen?

Die Margeriten brauchen für die optimale Pflege regelmäßig Wasser. Gießen Sie also darum die Margeriten in regelmäßigen Abständen. Gerade in den Sommermonaten und insbesondere an heißen Tagen brauchen die Margeriten sehr viel Wasser. Ein Flüssigkeitsmangel ist bei Margeriten immer sehr leicht an den herab hängenden Blättern zu erkennen. Sollten Sie dies einmal bemerken sollten Sie die Pflanze schnell mit ausreichend Wasser versorgen.

5 Antworten auf Margeriten Pflege richtig gemacht

Hinterlasse einen Kommentar zu Harald Süreth Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>